OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
BIBLIOTHEK / AKTUELLES

Neuigkeiten aus der Landschaftsbibliothek

Geänderte Nutzung der Bibliothek

 

Die Landschaftbibliothek ist unter Auflagen wieder geöffnet. Dazu gehören vor allem:

  

  • die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen
  • das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung
  • eine Beschränkung der Anzahl der gleichzeitig Anwesenden
  • die Dokumentation der Nutzung durch Erfassung von Namen und Kontaktdaten

 

Ansonsten gelten die regulären Öffnungszeiten.

  

Buch des Monats September

Buchkunst aus Wilhelmshaven

Der Friesen-Almanach 1919-1922



Die Buchkunstbewegung des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts wird kaum mit Ostfriesland in Verbindung gebracht. Sie setzte es sich zum Ziel, die Qualität von Büchern und Zeitschriften handwerklich und formal zu heben und sie vor allem künstlerischer zu gestalten. Solche Ideen wurden natürlich Berlin, Leipzig oder München verfolgt, aber auch der von 1819 bis 1922 in Wilhelmshaven herausgegebene Friesenalmanach kann dieser Bewegung zugerechnet werden.



1887 wurde in Wilhelmshaven von dem aus Celle stammenden Buchdruckereibesitzer Adolf Heine der Friesenverlag gegründet. Der sich seit den 1860er Jahren neu entwickelnde Kriegshafen Wilhelmshaven war in diesen Jahrzehnten eine "Boomtown", die im preußischen Aufrüstungsfieber zwar durch Marine und Schwerindustrie bestimmt war, in der sich aber langsam auch ein Kulturleben entwickelte. Dennoch gehörte sicherlich unternehmerischer Mut dazu, als der Sohn des Druckereigründers Adolf Heine jr. 1916, während an der Westfront die Materialschlachten tobten, einen neuen lokalen Kultur-Kalender ins Leben rief. Zur Einführung in seinen "Almanach für die Jadestädte Wilhelmshaven-Rüstringen" schreibt er: "Um uns herum arbeitet und dröhnt es immerfort: der Wille zur Wehr äußert sich in mächtigen Formen. Aber blühen nicht daneben Kunst und Kultur? Zeigt sich nicht das geistige Leben unserer Städte in frischer Bewegung?" (Details ...)

  

zum Seitenanfang
KALENDER
Events