OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
Freie Jugend, 1933-1935 |
BIBLIOTHEK / DIGITALE BIBLIOTHEK / Historische Publikationen / Freie Jugend, 1933-1935

Freie Jugend : Nachrichtenblatt für eine Jungmännerbewegung in Ostfriesland

Mit den Ausgaben des Nachrichtenblattes "Freie Jugend" liegt ein einzigartiges Dokument aus der Geschichte einer christlicher Jugendbewegung der Region aus den Jahren 1933 - 1935 vor.
 
Seit 1925 entwickelte sich eine evangelische Jungmännerbewegung in Ostfriesland, die seit 1933 auch über ein eigenes Sprachrohr verfügte, die "Freie Jugend : Nachrichtenblatt für eine Jungmännerbewegung". Sie wurde von Pastor Gerhard Brunzema aus Großwolde herausgegeben. Nur in der Landschaftsbibliothek in Aurich sind noch 28 Nummern der Jahre bis 1936 überliefert. An diesen Blättern lässt sich sehr deutlich das Schicksal der evangelischen Jugendbewegung im Nationalsozialismus ablesen.
 
Aus den ersten Heften ab Juni des Jahres 1933 spricht zunächst noch die Begeisterung für die NS-Bewegung und auch für die nationalsozialistisch geprägten Deutschen Christen. Aber schnell wird eine zunehmende Distanz zum Nationalsozialismus spürbar. Das Gefühl der Ausgrenzung und Missachtung der christlichen Jugend durch die neuen Machthaber kommt zum Ausdruck. Das Dezemberheft 1933 der "Freien Jugend" markiert dann die öffentliche Abwendung von den Deutschen Christen. Bis zum Frühjahr 1934 setzt man sich vergeblich gegen die Gleichschaltung zur Wehr. Die ostfriesischen Jugendlichen sind seitdem immer schwerer für das bekennende Christentum zu begeistern. Die Überlieferung der "Freien Jugend" dokumentiert diesen Prozess und bricht dann mit dem Dezemberheft 1935 ab. Die weitere Entwicklung der evangelischen Jungmännerbewegung bleibt deshalb vorerst im Dunkeln. Aber die Hefte der "Freien Jugend" machen deutlich, wie schwierig sich kirchliche Jugendarbeit unter den Nationalsozialisten gestaltete.

 

Mehr Hintergrundinformationen zur "Freien Jugend" finden Sie hier.

Die Dateien zum Download (PDF, 3-5 MB):

zum Seitenanfang
KALENDER
Events