OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
AKTUELLES

 

Weener | Georgskirche, Sonntag, 09. Mai 2021, 15.00 Uhr

Musikalische Andacht in der Georgskirche Weener

Choralvariationen und Kammermusik von Johann Ludwig Krebs

Nach einer langen Zeit ohne Präsenzgottesdienste wird am Sonntag, dem 9. Mai und 15.00 Uhr erstmals wieder zu einer Musikalischen Andacht in die Georgskirche Weener eingeladen.

Die Andacht hält Pastorin Dohrmann-Westerdijk.

Hajo Wienroth – Traversflöte

Marie Wienroth – Violine und

LKMD Winfried Dahlke – Cembalo

lassen Choralvariationen und Sonaten von Johann Ludwig Krebs erklingen. Es kommen zwei Sonaten für Traversflöte und obligates Cembalo sowie zwei Triosonaten für Traversflöte, Violine und Basso Continuo zu Gehör.

In der Kirche stehen 80 Sitzplätze zur Verfügung. Hausgemeinschaften können beeinander sitzen. Die Kontaktdaten werden abgefragt.

 

 

Am Ausgang wird für eine Spende zur Fortführung der Musikalischen Andachten gebeten.

Sonntag, 2. Mai 2021 10:00 Uhr

Leer | Große Kirche Musikalischer Gottesdienst

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht die Aufführung und Auslegung der Kantate BWV 158 „Der Friede sei mit dir“.
Liturg und Predigt: Pastor Eberhard Hündling.
Es musizieren:

Harald Martini: Bass      Choral: Sopran: Johanne Wienroth

Europäisches Barockorchester Le Chardon (Ltg. Hajo Wienroth)

Hajo Wienroth (Traversflöte/Fagott), Marie Wienroth (Oboe/2.Violine),

Adam Lord (1. Violine), Johanne Wienroth (Viola), Felix Stross (Cello),

Ute Schildt (Kontrabass), Winfried Dahlke (Continuo)

Die Aufführung wird ermöglicht aus dem Projekt "Momente der Seligkeit", das vom Verein für Orgel- und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region e.V. (OMGO e.V.) getragen und mit Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert wird (Niedersachsen dreht auf). Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Organeun in Weener 
Im Rahmen des gültigen Hygienekonzepts dürfen insgesamt 80 Personen in der Kirche versammelt sein.

Harald Martini (Bass)

erhielt ab 1982 seine erste musikalische Ausbildung bei den Essener Domsingknaben unter der Leitung von DKM Georg Sump. Nach dem Abitur studierte er Gesang, zunächst bei Soto Papoulkas, später dann bei Ulf Bästlein an der Folkwang-Musikhochschule Essen und der Universität der Künste in Graz.

Im Sommer 2003 legte er sein Diplom mit Auszeichnung, 2006 das Konzertexamen ab.

Auftritte mit dem Münchener Bach-Chor, der Bachakademie Stuttgart, den Essener Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder dem WDR Sinfonieorchester Köln führten ihn durch Deutschland. Darüber hinaus trat er bei Opernfestspielen auf und widmet sich dem romantischen Kunstlied. So sang er im November 2005 erstmals Schuberts Winterreise und gab beim Europäischen Klassikfestival ein Konzert mit Orchesterliedern von Wolf und Mahler.
Meisterkurse bei Charles Spencer, Irwin Gage, Rudolf Piernay und Axel Bauni begleiteten seine musikalische Ausbildung.

Nach langjähriger Tätigkeit als Stimmbildner bei den Essener Domsingknaben, übernahm Harald Martini Ende Oktober 2015 die Leitung des Chores.

 

Markus Brutscher (Tenor) Foto: Robert Recker
Hajo Wienroth
Logo der Projektförderung des Landes Niedersachsen

Musikalische Andachten in Weener

In Weener bleiben jetzt auch die Musikalischen Andachten leider für eine Weile ausgesetzt, bis ein neuer Beschluss wieder Präsenzangebote zulässt.

Momente der Seligkeit

Es gibt eine gute Nachricht: Eine Projektförderung des Landes Niedersachen ermöglicht das Projekt "Momente der Seligkeit"

Im Rahmen dieses Projekts sind Musikalische Andachten mit Arien und Kantaten von Johann Sebastian Bach in sechs Projekten an rund 10 Orten geplant.

 

Sonntag, 14. März Aurich Lambertikirche 10.00 Uhr
Musikalischer Gottesdienst mit dem Barockorchester Le Chardon und mit Markus Brutscher (Tenor).

Sonntag, 14. März Papenburg Kirche St. Anthonius 19.00 Uhr
Musikalischer Gottesdienst mit dem Barockorchester Le Chardon und mit Markus Brutscher (Tenor).

 

 

 

 

Sonntag, 14. März 19.00 Uhr Papenburg (St. Anthonius) Musikalische Andacht mit Markus Brutscher (Tenor)

 

 

Die Kantatengottesdienste und Musikalischen Andachten werden durch den Verein Orgel- und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region e.V. getragen.

 

Die Förderung für die Honorare der Musikerinnen und Musiker stammt aus dem Programm "Niedersachsen dreht auf" des Landes.

 

 

 

Die Orgel im Klassenzimmer - Wie funktioniert eine Orgel?

Winfried Dahlke erläuertert die Funktion der Orgel am Beispiel der "Orgel im Klassenzimmer". Im Hintergrund des Beitrages erklingt außerdem die Ahrend-Hausorgel. Der Film wurde im Jahr 2016 vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen - Bremen in den Räumen des Organeums gedreht.

 

Hier geht’s zum Film

 

 

Zum Programm „Orgel im Klassenzimmer“

 

 

 

Das ORGANEUM in Weener

 

Reich bebildertes Buch über das Orgelzentrum ORGANEUM und seine einzigartige Sammlung historischer Tasteninstrumente | eine kleine Instrumentenkunde

 

Das ORGANEUM in Weener, die Orgelakademie Ostfrieslands, dient der Erschließung und Vermittlung eines einzigartigen Kulturerbes; denn nirgendwo auf der Welt gibt es solch eine Vielfalt an historischen Orgeln aus allen Perioden des Orgelbau wie in Ostfriesland und seinen benachbarten Regionen.

Dank der vorbildlichen Restaurierungspraxis der vergangenen Jahrzehnte steht die Orgellandschaft in voller Blüte und zieht Liebhaber und Bewunderer aus aller Welt an.

Einen besonderen Anziehungspunkt bietet die Stadt Weener im Rheiderland mit dem ORGANEUM. In der sorgfältig restaurierten Villa aus dem späten 19. Jahrhundert wird eine faszinierende Sammlung historischer Tasteninstrumente präsentiert, auf denen die Musik von der Renaissance bis zur Romantik stilgetreu wiedergegeben werden kann. Sie wird in diesem Buch in Wort und Bild erstmalig umfassend dargestellt. Die allgemein verständlichen Einführungstexte zur Funktion der Orgel, des Cembalos, des Clavichords, des Pianofortes und des Harmoniums erweitern diesen bildschönen Ausstellungskatalog zu einer anregenden Instrumentenkunde.       

Das Buch ist im ORGANEUM und im Buchhandel für 12,80 € erhältlich.

 

Autoren: Winfried Dahlke, Günter G. A. Marklein

Ausführung: 97 Seiten, broschiert, zahlreiche farbige Abbildungen

1. Auflage: 2017

ISBN: 978-3-7308-1320-1

 

KALENDER
Events