Klingenschaber (links) und lateral retuschierte Klinge (Rückenmesser) (Zeichnung: G. Kronsweide).

Mesolithukum

Wiesedermeer (2007)

FdStNr. 2512/1:8; Gde. Friedeburg, Ldkr. Wittmund

In einem Maisfeld wurden zahlreiche Feuersteinartefakte von der Oberfläche aufgelesen. Unter ihnen befanden sich acht Abschläge der Flächenretusche, 13 Klingenbruchstücke, fünf Kernpräparationsabschläge, zumeist Kernflanken, sowie sieben artefizielle Trümmerstücke und gebrannter Flint. Bemerkenswert sind ein abgebrochener Klingenschaber mit gebogener steiler Arbeitskante (Abb. links), zwei Abschläge mit flach retuschierten gebogenen Schaberkanten, eine Spitze aus einem Abschlag mit überretuschierter Kante sowie ein schmales Klingenbruchstück mit lateral stumpf retuschiertem Rücken (Abb. rechts).

W. Schwarz

Fundchroniken  Zeittafel Grabungen 2007