OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
Bureaux-Orgel H.H. Freytag |
HISTORISCHE TASTENINSTRUMENTE / Bureaux-Orgel H.H. Freytag

„Bureaux“-Orgel von F.C. Schnitger & H.H. Freytag (Groningen, 1796)

Die Bureaux-Orgel von Schnitger (?) & Freytag

Im Jahre 2009 konnte das ORGANEUM Dank einer privaten Zuwendung eine Rarität erwerben:

Diese Buraux-Orgel stammt aus der Groninger Werkstatt von Schnitger & Freytag. Da das Instrument nicht datiert ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass es noch unter Mitwirkung von Franz Caspar Schnitger d.J. gebaut wurde. Aus dem Jahre 1796 ist eine eine Anzeige im Groninger Courant veröffentlicht worden. Darin wird eine "neugemachte Bureaux-Orgel“ von F.C.Schnitger (jr) mit 4 1/2 Stimmen angeboten. Möglicherweise handelte es sich in dieser Anzeige um das erhaltene Instrument gleicher Größe.

Gerhard Boogard vermutet, dass es nach Heinrich Hermann Freytags Tod für die Witwe schwer war, die Orgeln zu verkaufen. Deswegen seien die Hausorgeln alle nicht signiert. Man konnte dann nicht sehen, wie lange sie schon gestanden hatten.

Die Orgel ist als Instrument bis auf die tiefste Pfeife der Quint vollständig original erhalten. Auch die Windversorgung mit Schöpfbalg und Vorratsbalg ist original. Der Trethebel wurde rekonstruiert.


Das Gehäuse hat im Laufe der Zeit Veränderungen erfahren. In früherer Zeit hatte man die Klaviatur tiefer gelegt und dafür die Stechermechanik gekürzt. Dieses wurde in einer Restaurierung rückgängig gemacht. Daher ist das Möbel der Bureaux-Orgel nur teilweise original. Der Deckel und die Klaviatur sind rekonstruiert und die Scheinladen kommen von einem alten Schrank. Die Gehäuse-Seiten sind dagegen original. 

 

Die Intonation des Pfeifenwerks ist vorzüglich erhalten und erfreut mit süßem und hellen, brillanten Klang. Die Traversflöte ist von betörender Schönheit. Es ist die einzige Schnitger & Freytag-Orgel mit einer hohen Quinte 1 ½ Fuß.


Disposition:

Manual    C-f‘‘‘
Holpyp              8 Voet        Eiche
Travers-Fluit      8 Voet        Eiche
Fluit                   4 Voet        Eiche / Metall
Octaaf               2 Voet        Metall
Quint                 1 ½ Voet    Metall

Tremulant

Schöpfbalg und Magazinbalg

 

Zurück zur Übersicht

 

KALENDER
Events