OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
AKTUELLES

Georgskirche Weener, 4. November 17.00 Uhr

Das goldene Zeitalter des Stylus Phantasticus

 

 

Am Sonntag, dem 4. November wird um 17.00 Uhr zum letzten Sonntagskonzert des Jahres in die Georgskirche Weener eingeladen. Unter dem Titel „Das goldene Zeitalter des Stylus Phantasticus“ gestalten Thomas Pietsch und Dagmar Lübking aus Hamburg ein Konzert für Barockvioline und Orgel. Es erklingen Ensemble- und Solowerke von Hieronymus Praetorius, Heinrich Scheidemann, Johann Schop, Heinrich Ignaz Franz Biber, Matthias Weckmann, Dieterich Buxtehude, Johann Jacob Walther und Johann Sebastian Bach.

 

Die ausgewählte Musik lässt die musikalische Blütezeit des 17. Jahrhunderts aufleben, deren farbenreiche Klangwelt durch die Schnitger-Orgel und die Barockvioline in der hervorragenden Akustik der Georgskirche beispielhaft vertreten wird. Geistliche und weltliche Musik und die abwechslungsreiche Tonsprache des Stylus Phantasticus versprechen ein zauberhaftes Hörereignis.

Thomas Pietsch erlernte das Violinspiel zunächst bei seiner Großmutter, der Geigerin Lena von Bülow. Während seines Studiums in Berlin und Hamburg spielte er bereits Violinen verschiedener Epochen. Seit der Gründung seines Ensembles im Jahre 1980 begleiteten ihn regelmäßig Rundfunk- und CD-Produktionen. Seine Ersteinspielung der Sonaten 1681 von H.I.F.Biber wurde eine von der Fachpresse hochgelobte CD. Weitere Aufnahmen mit seinen Duo-Partnern Bob van Asperen, Menno van Delft (Cembalo), Dagmar Lübking (Orgel und Cembalo) und Richard Fuller (Hammerflügel) sind das Ergebnis unzähliger Konzerte. Mit Edith Picht-Axenfeld führte Thomas Pietsch die Sonaten von Schubert und Beethoven in mehreren Zyklen auf. Wiederholt war er Mitglied des Ensembles Musica Antiqua Köln. Einladungen zu Festivals - zum Beispiel Schleswig-Holstein Musikfestival, Magdeburger Telemann-Tage, Greifswalder Bachwoche, Thüringer Bachwochen, Göttinger Händel-Festspiele, Cantiere-Festival Montepulciano - folgte er regelmäßig. Als Konzertmeister arbeitete Thomas Pietsch z.B. für Andrew Parrot oder Jürgen Jürgens. In der von ihm gegründeten Cappella Filarmonica Hamburg ist er ebenfalls Konzertmeister. Konzertreisen führten ihn in nahezu alle europäischen Länder, nach Argentinien, Israel und die USA. Parallel zu seiner Konzerttätigkeit leitet er seit 1991 eine Klasse für Barockvioline am Conservatorium in Frankfurt am Main. Nach der  Gesamteinspielung der Sonaten und Partiten für Violine solo von Johann Sebastian Bach hat Thomas Pietsch die zwölf Fantasien für Violine solo von Georg Philipp Telemann in Hinblick auf das Gedenkjahr 2017 aufgenommen und am 25. Juni 2017 anläßlich der Festlichkeiten zu G.Ph.Telemanns 250.Todestag im St.Michaelis-Altarraum aufgeführt - eine CD, die in der Presse hochgelobt und z.B. mit dem Luxemburger Supersonic Award ausgezeichnet wurde.

 

Die Organistin und Cembalistin Dagmar Lübking studierte Altphilologie, Musikwissenschaft, Kirchenmusik und nach dem A-Examen noch Orgel bei Michael Radulescu in Wien. Gleichzeitig wurde Dagmar Lübking Organistin der St.Paulsgemeinde auf dem Römerberg zu Frankfurt am Main (Alten Nikolaikirche und Paulskirche).  Als Dozentin der Frankfurter Musikhochschule bildete sie etliche, inzwischen anerkannte Organisten aus. Beim internationalen Orgelwettbewerb im italienischen Pasian di Prato errang sie 1995 den dritten Preis. Als weithin gefragte Continouspielerin am Cembalo und an der Orgel ist sie international tätig. Rundfunk- und CD- Produktionen gehören seit langem zu ihrem Wirkungskreis. Sie ist ein gern gesehener Gast in zahlreichen internationalen Orgelkonzertreihen in Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, dem Cantiere-Festival Montepulciano und Deutschland. Eine an der Ahrend-Orgel der Evangelisch-reformierten Kirche Hamburg aufgenommene CD von Dagmar Lübking wurde z.B. in der Zeitschrift Concerto mit folgenden Worten bedacht:“Die vorliegende CD stellt schon ein kleines Wunder dar, dank des Instruments (…) und im Besonderen dank des hinreißenden Spiels von Dagmar Lübking.“

 

 

 

 

Die Orgel im Klassenzimmer - Wie funktioniert eine Orgel?

Winfried Dahlke erläuertert die Funktion der Orgel am Beispiel der "Orgel im Klassenzimmer". Im Hintergrund des Beitrages erklingt außerdem die Ahrend-Hausorgel. Der Film wurde im Jahr 2016 vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen - Bremen in den Räumen des Organeums gedreht.

 

Hier geht’s zum Film

 

 

Zum Programm „Orgel im Klassenzimmer“

 


 

 

20 Jahre ORGANEUM in Weener

 

Buchneuerscheinung über das Orgelzentrum ORGANEUM und seine einzigartige Sammlung historischer Tasteninstrumente | eine kleine Instrumentenkunde

 

Das ORGANEUM in Weener, die Orgelakademie Ostfrieslands, dient der Erschließung und Vermittlung eines einzigartigen Kulturerbes; denn nirgendwo auf der Welt gibt es solch eine Vielfalt an historischen Orgeln aus allen Perioden des Orgelbau wie in Ostfriesland und seinen benachbarten Regionen.

Dank der vorbildlichen Restaurierungspraxis der vergangenen Jahrzehnte steht die Orgellandschaft in voller Blüte und zieht Liebhaber und Bewunderer aus aller Welt an.

Einen besonderen Anziehungspunkt bietet die Stadt Weener im Rheiderland mit dem ORGANEUM. In der sorgfältig restaurierten Villa aus dem späten 19. Jahrhundert wird eine faszinierende Sammlung historischer Tasteninstrumente präsentiert, auf denen die Musik von der Renaissance bis zur Romantik stilgetreu wiedergegeben werden kann. Sie wird in diesem Buch in Wort und Bild erstmalig umfassend dargestellt. Die allgemein verständlichen Einführungstexte zur Funktion der Orgel, des Cembalos, des Clavichords, des Pianofortes und des Harmoniums erweitern diesen bildschönen Ausstellungskatalog zu einer anregenden Instrumentenkunde.       

Das Buch ist im ORGANEUM und im Buchhandel für 12,80 € erhältlich.

 

Autoren: Winfried Dahlke, Günter G. A. Marklein

Ausführung: 97 Seiten, broschiert, zahlreiche farbige Abbildungen

1. Auflage: 2017

ISBN: 978-3-7308-1320-1

 

KALENDER
Events
Das Künstlerpaar Dagmar Lübking und Thomas Pietzsch (Hamburg) gestaltet das Sonntagskonzert mit Werken für Barockvioline und Orgel. Die beiden Spezialisten für Alte Musik musizieren Kammermusik- und Solowerke, die im Zusammenspiel mit der Arp Schnitg...
Beginn: 04.11.2018 17:00 Uhr
Ende: 04.11.2018 18:15 Uhr