OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
SONNTAGSKONZERTE Weener 16/17 |
KONZERTREIHEN OSTFRIESLAND / SONNTAGSKONZERTE Weener 16/17

Sonntag, 5. Juni 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel mit Krzysztof Urbaniak (Polen)

 

Krzysztof Urbaniak studierte Orgel und Cembalo in Warschau und Stuttgart. 2012 promovierte er an der Staatlichen Musikhochschule in Kraków. Zurzeit ist er Adjunkt-Professor für künstlerisches Orgelspiel, Improvisation und historische Orgelbaukunde an der Staatlichen Hochschule für Musik in Lodz.

Krzysztof Urbaniak ist Spezialist für historische Aufführungspraxis und Preisträger internationaler Orgelwettbewerbe an historischen Orgeln. Als Organist und Cembalist konzertierte er in vielen Ländern Europas und in Japan. Er ist Mitglied verschiedener international besetzter Orgelkommissionen zur Restaurierung bedeutender Orgeln.

Er ist Vorstandsmitglied des Baltischen Orgel Centrums in Stralsund und des Vereins für die Erhaltung der historischen Hummel/Nitrowski-Orgel (1611) in Olkusz/Polen.

 

 

Sonntag, 3. Juli 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche

10,-€ / erm. 7,-€

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel mit Kumiko Matsunami (Miyazaki, Japan)

 

Kumiko Matsunami, geb. in Gifu, Japan, studierte in Tokyo Klavier, Cembalo und Orgel, bevor sie nach Norddeutschland übersiedelte. Hier studierte sie an der Akademie für Alte Musik in Bremen bei Harald Vogel und an der HfK Bremen Kirchenmusik mit Abschluss des A-Examens, Orgel bei Hans – Ola Ericsson. Seit 2004 ist sie Kantorin und Organistin an der japanischen evangelisch-lutherischen Kirche zu Miyazaki auf Kyūsyū in Japan und Leiterin des Japan-Büros der Schnitger Gesellschaft e.V.

 

 

 

Sonntag, 7. August 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

mit Annie Laver (Syracuse / NY)

Annie Laver ist Universitätsorganistin und Professorin für Orgel an der Setnor School of Music an der Syracuse University. Sie studierte Orgel an der Brown University (BA), dem Conservatorium in Amsterdam und an der Eastman School of Music (Rochester, NY). Durch Studium und Konzerte ist sie insbesondere mit historischen Instrumenten in Europa vertraut. Im Sommer 2016 unternimmt sie eine mehrwöchige Konzertreise in die Alte Welt.

 

 

 

 

Sonntag, 4. September 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel mit Domorganist Stepan Leuthold (Bremen)

Variatio delectat - Domorganist Stepan Leuthold (Bremen) interpretiert Variationswerke von Bach (Passacaglia), Böhm (Ach wie nichtig), Frescobaldi (Bergamasca) und anderen.

Stephan Leuthold ist seit 2014 Domorganist in Bremen und lehrt an der dortigen Hochschule für Künste. Er studierte Kirchenmusik, Orgel, Cembalo und Continuospiel/Alte Musik in Dresden, Hannover, Stuttgart und Trossingen. Seine Orgellehrer waren Dietrich Wagler, Prof. Ulrich Bremsteller und Prof. Bernhard Haas. Das Solistenexamen schloss er im Jahr 2000 mit Auszeichnung ab. 1997 gewann er den 1. Preis beim Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg/Sachsen. 

Stephan Leuthold konzertiert als Organist und Cembalist im In- und Ausland. Mit dem Vokalsolistenensemble „Gli Scarlattisti“ verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, ebenso mit dem Bach Collegium Stuttgart. Er ist seit 2004 Dozent für Cembalo und Continuo bei den Bachakademien in Donetsk/Ukraine. 

Weitere Stationen seiner Unterrichtstätigkeit sind und waren die Hochschule für Kirchenmusik Tübingen, die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg und die Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern/Hessen. 2004/05 übernahm er eine Professorenvertretung an der Musikhochschule Stuttgart. Von 2007 bis 2013 war er als Bezirkskantor in Ludwigsburg tätig. 

 

 

Sonntag, 2. Oktober 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert mit Orgelmusik zu vier Händen

"Die orgl ist doch in meinen augen und ohren der könig aller instrumenten." (Wolfgang Amade Mozart im Brief an seinen Vater, 1777)

Werke von Guillaume de Machaut (Kyrie-Christe-Kyrie), Wolfgang Amadeus Mozart (Fuge g-Moll KV 401, Fantasie f-Moll KV 594, Fuge c-Moll KV 426, Fantasie f-Moll KV 608) und Georg Friedrich Händel (Praeludium und Fuge C-Dur, Halleluja)

 

Prof. Margareta Hürholz (Köln) und Prof. Roland Dopfer (Bremen)

Margareta Hürholz studierte sie Orgel und Klavierpädagogik an der Kölner Musikhochschule bei Peter Neumann und Karin Merle. Es folgten Studien in Paris bei Maire-Claire Alain, ein Kirchenmusikstudium und die Ausbildung zur Atemlehrerin bei Herta Richter in München sowie zahlreiche Meisterkurse im europä­ischen Raum. Nationale und internationale Auszeich­nungen leiteten eine weltweite Konzerttätigkeit ein. 1997 wur­de sie als Professorin für künstlerisches Orgelspiel an die Hochschule für Musik und Tanz in Köln berufen. Als Kustodin der hochschuleigenen Ahrend-Orgel veranstaltet sie seit 2003 die Maikonzerte Köln in der Fronleich­namskirche der Ursulinen.

 

 

 

Sonntag, 23. Oktober 2016

16.00 Uhr Weener | Ev.-ref. Georgskirche  

12,-€ / Vv 10,-€ Musik-Theater-Projekt

 

Gliek un anners - Luther und Karlstadt

Hoch- und niederdeutsches Schauspiel über eine bemerkenswerte Episode aus der schillernden Zeit der Reformation in Ostfriesland mit theatralischer Musik an zwei Orgeln

Arbeitsgemeinschaft Ostfriesischer Volkstheater e.V.

LKMD Winfried Dahlke (Weener): Ahrend-Orgel und Baldachin-Renaissanceorgel

Erhard Brüchert (Autor), Elke Münch (Regie)

Vorverkaufsstellen in Weener: ORGANEUM / Buchhandlung Klinkenborg

 

 

 

Sonntag, 6. November 2016

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert

mit Martin Böcker (Stade)

 

Martin Böcker studierte Kirchenmusik in Herford (A-Examen) und Cembalo und Orgel in Arnhem (NL) mit dem Schwerpunkt Alte Musik. Er ist Stadtorganist der historischen Orgeln in Stade und betreut als Orgelrevisor die Orgeln des Alten Landes und der Elbregion bis Cuxhaven. Er folgt Konzerteinladungen weltweit, lehrt an der HfMuT Hamburg und ist gefragter Dozent in Fachakademien. Er ist künstlerischer Leiter der 2002 gegründeten Orgelakademie Stade.

 

 

 

Sonntag, 20. November 2016

17.00 Uhr Weener | ORGANEUM

10,-€, erm. 7,-€ Serenade zum Ewigkeitssonntag

„Ars longa“ - Clavichordmusik aus drei Jahrhunderten

 

Die Cembalistin und Spezialistin auf dem Clavichord Sigrun Stephan (Duisburg) stellt das Instrument vor, das in der Zeit von 1500 – 1800 jeder kannte, der sich auf Tasten versucht und profiliert hat. Wahrscheinlich war es das Lieblingsinstrument von J.S. Bach und auch von C.Ph.E. Bach. Sigrun Stephan wird auf dem Clavichord nach Michael Praetorius (um 1600) und auf dem Clavichord nach Christian Gottlob Hubert (1789) Musik von H. Kotter, J. Kuhnau, W.F. Bach, W.A. Mozart und anderen spielen. Ein exklusives Hörerlebnis!

 

 

 

 

Donnerstag, 8. Dezember 2016

17.00 / 20.00 Uhr Weener | Organeum

12,-€, erm. 8,-€ Adventskonzert

Mitglieder des Barockorchesters La Chardon spielen Kammermusikwerke der Klassik

Joseph Haydn – Trios für Violine, Traversflöte und Violoncello

Jim O'Toole - Violine

Poppy Walshaw - Violoncello

Hajo Wienroth - Traversflöte

 

 

 

Sonntag, 8. Januar 2017

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Neujahrskonzert

mit LKMD Winfried Dahlke

Winfried Dahlke studierte evangelische Theologie in Göttingen und Kirchenmusik an der Hochschule für Künste Bremen mit dem Abschluss des A-Examens, Orgel bei Tillmann Benfer, Günter Berger, Harald Vogel und Hans-Ola Ericsson. An das Kirchenmusikstudium schloss sich ein Konzert-Zusatzstudium bei Hans-Ola Ericsson an der HfK Bremen an.

Begleitend zu den Studien war Dahlke seit 1996 als Kantor in Sottrum im Kirchenkreis Rotenburg / Wümme tätig und betreute ab dem Jahre 2000 als Orgelrevisor der Hannoverschen Landeskirche die Orgeln weiter Teile des Elbe-Weser-Dreiecks.

 

Seit 2002 arbeitet er von Ostfriesland aus für die Orgeldenkmalpflege und die Orgelkultur als Landeskirchenmusikdirektor der Evangelisch-reformierten Kirche, Direktor des Organeums in Weener, Orgelrevisor für den Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems, Organist an der Großen reformierten Kirche in Leer und Lehrbeauftragter der Hochschule für Künste Bremen.

 

 

 

Sonntag, 5. Februar 2017

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert

mit Roland Dopfer (Bremen)

Die Kunst der Kolorierung

Roland Dopfer studierte katholische Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf und erhielt im A-Examen für sein Orgelspiel eine besondere Auszeichnung. Diplomstudiengänge in den Fächern Orgel und Cembalo führten ihn an die Musikhochschule Köln. Zu seinen Lehrern gehörten Margareta Hürholz, Martha Schuster, Nigel Allcoat und der Cembalist Gerald Hambitzer. In der Solistenklasse von Christoph Bossert in Trossingen legte Dopfer sein Konzertexamen ab. Von 2005 bis 2013 war Roland Dopfer Kirchenmusiker an der katholischen Mittelpunktkirche St. Laurentius in Wuppertal, in den Jahren 2012 und 2013 war er Lehrbeauftragter für Orgel an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Seit 2013 ist Roland Dopfer Dozent, seit 2015 Professor für die Fächer Alte Musik Orgel, Historische Orgelimprovisation, Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation an der Hochschule für Künste in Bremen. Als Organist, Cembalist und Kammermusiker konzertiert er international und gibt Kurse in den Bereichen Interpretation, Continuopraxis und Improvisation. Er musiziert u. a. mit der Barockgeigerin Claudia Hoffmann, der Organistin Margareta Hürholz und dem Ensemble für Alte Musik Sir Moro. Zahlreiche CD-Aufnahmen entstanden für das Label ORGANUM CLASSICS sowie Fernsehproduktionen u. a. für ARD, ZDF und WDR (Deutschland) und IKON (Niederlande).

 

 

Sonntag, 5. März 2017

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert

mit Ludolf Heikens

Präludien-Ostinato-Variation 

Werke von Buxtehude, Pachelbel, Bach und Mendelssohn

Ludolf Heikens (Midwolda) studierte an der Musikhochschule Enschede und in Riga. Bei Stef Tuinstra erhielt Heikens Unterricht in Orgel- und Cembalospiel. Neben seinem Organistenamt an der berühmten Albertus-Anthoni-Hinsz-Orgel in Midwolda (NL) konzertiert und unterrichtet er. Seit vielen Jahren ist er als freier Mitarbeiter für das ORGANEUM tätig. Neben musikalischen Führungen sind es Orgelpräsentationen im Rahmen von Orgelexkursionen, die ihn mit vielen historischen Orgeln im gesamten Ems-Dollart-Gebiet vertraut gemacht haben.

 

 

Sonntag, 2. April 2017

17.00 Uhr Weener | Georgskirche     

10,-€ / erm. 7,-€ Sonntagskonzert

mit Léon Berben (Köln)

 

Léon Berben, geboren 1970 in Heerlen (NL), studierte Orgel und Cembalo bei R. Jiskoot, G. Leonhardt, T. Koopman und T. Mathot (Solistendiplom). Seit 2000 war Léon Berben Cembalist des Barockorchesters Musica Antiqua Köln und nahm an weltweiten Konzertreisen und Musikproduktionen teil. Seit 2006 verfolgt er erfolgreich eine Solo-Karriere, die ihn regelmäßig auf internationale Festivals führt. Zu seinen Kammermusikpartnern gehört das Concerto Melante, ein Ensemble der Berliner Philharmoniker.

 

KALENDER
Events
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 01.06.2016 15:00 Uhr
Ende: 01.06.2016 16:00 Uhr
Bach und seine Bewunderer: Der polnische Konzertorganist Krzysztof Urbaniak spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und dessen Schülern und Bewunderern aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert.
Beginn: 05.06.2016 17:00 Uhr
Ende: 05.06.2016 18:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 08.06.2016 15:00 Uhr
Ende: 08.06.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 15.06.2016 15:00 Uhr
Ende: 15.06.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 22.06.2016 15:00 Uhr
Ende: 22.06.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 29.06.2016 15:00 Uhr
Ende: 29.06.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 06.07.2016 15:00 Uhr
Ende: 06.07.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 13.07.2016 15:00 Uhr
Ende: 13.07.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 20.07.2016 15:00 Uhr
Ende: 20.07.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 27.07.2016 15:00 Uhr
Ende: 27.07.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 03.08.2016 15:00 Uhr
Ende: 03.08.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 10.08.2016 15:00 Uhr
Ende: 10.08.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 17.08.2016 15:00 Uhr
Ende: 17.08.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 24.08.2016 15:00 Uhr
Ende: 24.08.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 31.08.2016 15:00 Uhr
Ende: 31.08.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 07.09.2016 15:00 Uhr
Ende: 07.09.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 14.09.2016 15:00 Uhr
Ende: 14.09.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 21.09.2016 15:00 Uhr
Ende: 21.09.2016 16:00 Uhr
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 28.09.2016 15:00 Uhr
Ende: 28.09.2016 16:00 Uhr