OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
AKTUELLES

Vorankündigungen

Do 22. Juni 20.00 Uhr | Leer St. Marien Int. Leeraner Orgelsommer  

Reichtum der musikalischen Formen I

Darija Schneiderova (Weener) spielt Werke von Buxtehude, Tunder, Bach, Mendelssohn Bartholdy und Rheinberger

 

Samstag, 24.Juni 2017  9.30 – 19.30 Uhr Busreise ab Organeum

Berühmte Unika der ostfriesischen Orgellandschaft   

Orgelreise nach Osteel, Hage, Ochtersum und Buttforde mit Winfried Dahlke

Info und Anmeldung: Organeum 04951/912203

 

Do 29. Juni 20.00 Uhr | Leer St. Marien Int. Leeraner Orgelsommer

Choralfantasien und Sonaten

Winfried Dahlke (Weener) spielt Mendelssohn Bartholdy, Tunder, Buxtehude, Bach und Rheinberger (Sonate a-Moll)

 

So 2. Juli 17.00 Uhr | Weener Georgskirche 

Konzertstücke und Raritäten Sonntagskonzert mit Arturo Barba

 

Arturo Barba spielt Werke von J. Pachelbel, H. Scheidemann, M. Weckmann, Nikolaus Bruhns und J.S. Bach (Choräle, Fantasie a-Moll, Konzert nach Vivaldi a-Moll, Toccata d-Moll)

 

DO 6. Juli 20.00 Uhr | Leer St. Marien  Int. Leeraner Orgelsommer   

Mit spanischen Trompeten

Arturo Barba (Valencia, Spanien) spielt spanische Tänze aus dem 17. Jh., Batalhas von Pedro de Araújo, Juan Bautista Cabanilles, Werke von Pablo Bruna, Eduardo Torres, J. Pachelbel, D. Buxtehude, G. Böhm und F. Mendelssohn Bartholdy.

 

 

 

25. Internationaler Leeraner Orgelsommer

25. Internationaler Leeraner Orgelsommer 2017

 

In den Sommerferien wird ab dieser Woche donnerstagabends um 20.00 Uhr zu den Konzerten des 25. Internationalen Leeraner Orgelsommers in die Marienkirche Loga und in die Lutherkirche Leer eingeladen. Da die historische Orgel in der Großen Kirche wegen der Restaurierung nicht erklingen kann, finden die ersten drei Konzerte in der katholischen St. Marien-Kirche Loga (Saarstraße / Ecke Bavinkstraße) statt. Dort erklingt seit 2016 die einzigartige Ahrend & Brunzema-Orgel aus Scheveningen (1959), die sich akustisch und optisch vollkommen in den Kirchenraum einfügt. In der Lutherkirche steht mit der Orgel von Jürgen Ahrend, die im Jahr 2000 hinter dem historischen Prospekt von H.J. Müller errichtet wurde, ebenfalls ein Instrument von höchster Güte und Klangschönheit zur Verfügung.

 

In der Reihe konzertieren neben den Initiatoren KMD Joachim Gehrold und LKMD Winfried Dahlke internationale Gäste aus Russland, Spanien und der Tschechoslowakei. Der Eintritt zu den Konzerten des 25. Internationalen Orgelsommers ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Ausrichtung der Konzerte gebeten.

 

 

Eröffnungskonzert am 22. Juni, 20.00 Uhr in der St. Marienkirche

Reichtum der musikalischen Formen

 

Das Auftaktkonzert in der Marienkirche gestaltet die aus St. Petersburg gebürtige Organistin Darija Schneiderova. Sie eröffnet ihr Programm mit dem glanzvollen D-Dur-Präludium von J.S. Bach, das für seine Pedalsoli und seine spielfreudige Fuge berühmt ist. In der Choralfantasie von Franz Tunder „In dich hab ich gehoffet, Herr“ kommen die charakteristischen Solostimmen der Ahrend & Brunzema-Orgel von 1959 besonders zur Geltung. Von D. Buxtehude kommt die große F-Dur-Toccata zur Aufführung, die in dem langen Nachhall der Marienkirche zur besten Entfaltung kommt. Neben dem filigranen Choraltrio „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ aus dem 3. Teil der Clavierübung bringt Darija Schneiderova zwei große Sonaten aus der Frühromantik zu Gehör: J.G. Rheinbergers Sonate Nr. 3 G-Dur und die „Sturm und Drang-Sonate“ B-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy, mit der das Programm abschließt. Die wunderbaren Flöten-Register, feinen Prinzipale und hellen Zungenregister der Ahrend & Brunzema –Orgel entfalten in der Marienkirche einen inspirierenden und transparenten Klang.

 

Darija Schneiderova wuchs in St. Petersburg auf und erhielt ab dem 7. Lebensjahr eine umfassende musikalische Ausbildung an der Musikschule (Hauptfach Klavier, nach drei Jahren zusätzlich Orgel). Nach vier Studienjahren am Musikcollege Rimsky Korsakov (Orgel bei Y. Semjonow) setzte sie ihre Studien an der Russischen Gnessin Musikakademie Moskau bei A. Fiseisky und seit 2016 an der Hochschule für Künste Bremen in den Fächern Orgel, Klavier und Cembalo fort. Sie unterrichtet Orgel und ist Organistin an St. Marien in Leer.

 

 

 

Ludolf Heikens, freier Mitarbeiter des Organeums an der Arp Schnitger-Orgel Weener Foto: H. Kuper
Winfried Dahlke, Direktor des Organeums an dem italeinischen Cembalo von Klaus Ahrend Foto: W. Dulisch

Organeum–Führungen und Stunde der Musik am Mittwochnachmittag

 

In den Monaten April bis September werden mittwochnachmittags offene Führungen durch das Organeum angeboten.

 

Ab 15.00 Uhr geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.

 

Um 16.00 Uhr schließt sich eine Stunde der Musik an. Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen.

Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolgen können. Dieses zusätzliche Angebot schließt sich mit wenigen terminlichen Ausnahmen an die öffentliche Führung an.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang kann eine Spende in die „Spenden-Orgel“ eingeworfen werden.  

 

 

 

Ex. 20.05.2017 Backemoor Wenthin-Orgel
Ex. 20.05.2017 Nortmoor Müller-Orgel
Ex. 20.05.2017 Amdorf Eckmann-Orgel
Ex. 24.06.2017 Hage Lohmann-Orgel
Ex. 24.06.2017 Buttforde Richborn-Orgel

Orgelreisen zu ostfriesischen Denkmalorgeln

 

Das Organeum in Weener lädt zu einer weiteren Orgelreise ein, auf denen die Vielfalt der ostfriesischen Orgellandschaft erlebbar sein wird. Für die Exkursionen wird ein Reisebus ab Organeum Weener eingesetzt, mit dem die Teilnehmer gemeinsam unterwegs sind. In den sehenswerten Kirchen erläutert Landeskirchenmusikdirektor Winfried Dahlke die stilistischen Besonderheiten der Orgeln, stellt ihre Klangfarben vor und lässt sie mit ausgewählten Musikbeispielen konzertant erklingen.

 

 

Am Samstag, dem 24. Juni, wird von 9.30-19.30 Uhr unter dem Titel „Berühmte Unika der ostfriesischen Orgellandschaft“ zu einer Orgelreise nach Osteel, Hage, Ochtersum und Buttforde eingeladen.

 

Die Evers-Orgel in Osteel, die Lohmann-Orgel in Hage, die Klausing-Orgel in Ochtersum und die Richborn-Orgel in Buttorde sind die jeweils einzigen vollständigen Zeugnisse ihrer Erbauer in Ostfriesland. Sie sind Unikate von höchstem Denkmalwert. In ihren Klängen wird der Stilwandel von der Renaissance bis zum Spätbarock erlebbar, sodass diese Fahrt auch zur musikalischen Zeitreise wird.

 

Der Kostenbeitrag für die Busreisen ab Organeum Weener beträgt pro Person 34,- Euro und für Schüler und Studenten ermäßigt 15,- Euro, auf Wunsch zuzüglich Mittagessen.

 

Anmeldung und Information im Organeum: Tel. 04951 / 91 22 03

www.organeum-orgelakademie.de

 

 

20 Jahre ORGANEUM in Weener

 

Buchneuerscheinung über das Orgelzentrum ORGANEUM und seine einzigartige Sammlung historischer Tasteninstrumente | eine kleine Instrumentenkunde

 

Das ORGANEUM in Weener, die Orgelakademie Ostfrieslands, dient der Erschließung und Vermittlung eines einzigartigen Kulturerbes; denn nirgendwo auf der Welt gibt es solch eine Vielfalt an historischen Orgeln aus allen Perioden des Orgelbau wie in Ostfriesland und seinen benachbarten Regionen.

Dank der vorbildlichen Restaurierungspraxis der vergangenen Jahrzehnte steht die Orgellandschaft in voller Blüte und zieht Liebhaber und Bewunderer aus aller Welt an.

Einen besonderen Anziehungspunkt bietet die Stadt Weener im Rheiderland mit dem ORGANEUM. In der sorgfältig restaurierten Villa aus dem späten 19. Jahrhundert wird eine faszinierende Sammlung historischer Tasteninstrumente präsentiert, auf denen die Musik von der Renaissance bis zur Romantik stilgetreu wiedergegeben werden kann. Sie wird in diesem Buch in Wort und Bild erstmalig umfassend dargestellt. Die allgemein verständlichen Einführungstexte zur Funktion der Orgel, des Cembalos, des Clavichords, des Pianofortes und des Harmoniums erweitern diesen bildschönen Ausstellungskatalog zu einer anregenden Instrumentenkunde.       

Das Buch ist im ORGANEUM und im Buchhandel für 12,80 € erhältlich.

 

Autoren: Winfried Dahlke, Günter G. A. Marklein

Ausführung: 97 Seiten, broschiert, zahlreiche farbige Abbildungen

1. Auflage: 2017

ISBN: 978-3-7308-1320-1

 

KALENDER
Events
Orgelreise per Bus ab Weener nach Osteel, Hage, Ochtersum und Buttforde. LKMD Winfried Dahlke erläutert die stilistischen Besonderheiten der Orgeln, stellt die Klangfarben vor und lässt die Orgeln mit ausgewählten Musikbeispielen konzertant erklingen...
Beginn: 24.06.2017 09:30 Uhr
Ende: 24.06.2017 19:30 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 24.06.2017 11:30 Uhr
Ende: 24.06.2017 12:00 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 28.06.2017 15:00 Uhr
Ende: 28.06.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 28.06.2017 16:00 Uhr
Ende: 28.06.2017 17:00 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 01.07.2017 11:30 Uhr
Ende: 01.07.2017 12:00 Uhr
Arturo Barba (Valencia, Spanien) konzertiert an der Arp Schnitger-Orgel der Georgskirche Weener.
Beginn: 02.07.2017 17:00 Uhr
Ende: 02.07.2017 18:20 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 05.07.2017 15:00 Uhr
Ende: 05.07.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 05.07.2017 16:00 Uhr
Ende: 05.07.2017 17:00 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 08.07.2017 11:30 Uhr
Ende: 08.07.2017 12:00 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 12.07.2017 15:00 Uhr
Ende: 12.07.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 12.07.2017 16:00 Uhr
Ende: 12.07.2017 17:00 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 15.07.2017 11:30 Uhr
Ende: 15.07.2017 12:00 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 19.07.2017 15:00 Uhr
Ende: 19.07.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 19.07.2017 16:00 Uhr
Ende: 19.07.2017 17:00 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 22.07.2017 11:30 Uhr
Ende: 22.07.2017 12:00 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 26.07.2017 15:00 Uhr
Ende: 26.07.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 26.07.2017 16:00 Uhr
Ende: 26.07.2017 17:00 Uhr
Dieser Zyklus bietet Bürgern und Besuchern der Stadt Leer die Gelegenheit zum Innehalten, Verweilen und Genießen. Wechselnde Organistinnen und Organisten der Region lassen die historische Brond de Grave-Winter-Orgel zur „Marktzeit“ erklingen.
Beginn: 29.07.2017 11:30 Uhr
Ende: 29.07.2017 12:00 Uhr
In einer offenen Führung geleitet Ludolf Heikens die Besucher durch die Organeum-Villa, erzählt über die Geschichte des Hauses und spielt auf ausgewählten historischen Tasteninstrumenten.
Beginn: 02.08.2017 15:00 Uhr
Ende: 02.08.2017 15:50 Uhr
Winfried Dahlke lässt Kompositionen aus verschiedenen Epochen auf Orgel, Cembalo, Clavichord, Tafelklavier und Harmonium erklingen. Dieses Musikangebot eignet sich auch für Familien mit Kindern, die im Organeum das Musizieren aus der Nähe mitverfolge...
Beginn: 02.08.2017 16:00 Uhr
Ende: 02.08.2017 17:00 Uhr