OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
AKTUELLES
Ahrend-Orgel Oldersum Foto: Deuber

Sonntag, 25. September 16.00 Uhr 

Oldersum | Ev.-ref. Kirche 12,-€ / Vv 10,-€

„Gliek un anners - Luther und Karlstadt“

Hoch- und niederdeutsches Schauspiel mit theatralischer Musik an zwei Orgeln über eine bemerkenswerte Episode aus der Reformationszeit in Ostfriesland  

Arbeitsgemeinschaft Ostfriesischer Volkstheater

LKMD Winfried Dahlke: Ahrend-Orgel und Baldachin-Renaissanceorgel

Orgelwerke von Lübeck, Steigleder, Erbach, Susanne van Soldt Manuscript, Buttstedt, Buxtehude und Bach.

Erhard Brüchert (Autor), Elke Münch (Regie)

 

 

 

Georgskirche Weener Sonntag, 2. Oktober 17.00 Uhr

Sonntagskonzert zu vier Händen an der Arp Schnitger-Orgel

 

Am 2. Oktober wird zu einem besonderen Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel in die Georgskirche Weener eingeladen. Inspiriert durch Mozarts Ausspruch „Die orgl ist doch in meinen augen und ohren der könig aller instrumenten“ gestalten Professorin Margareta Hürholz (Köln) und Professor Roland Dopfer (Bremen) das Sonntagskonzert mit Orgelmusik zu vier Händen mit Werken von Guillaume de Machaut (Kyrie), Wolfgang Amadeus Mozart (Fugen und Fantasien) und Georg Friedrich Händel (Halleluja u.a.).

 

Margareta Hürholz studierte Orgel, Klavierpädagogik und Kirchenmusik in Köln, Paris und München. Zahlreiche Auszeich­nungen leiteten eine weltweite Konzerttätigkeit ein. 1997 wur­de sie zur Professorin an die Hochschule für Musik und Tanz in Köln berufen.

 

Roland Dopfer studierte Kirchenmusik (A) in Düsseldorf, Cembalo und Orgel in Köln und legte bei Chr. Bossert sein Konzertexamen ab. Seit 2013 ist er Dozent für Alte Musik, Literaturspiel und Improvisation an der Hochschule für Künste in Bremen. 2015 wurde er zum Professor berufen.

 

Der Eintritt zum Sonntagskonzert beträgt 10,-€, ermäßigt für Schüler, Studenten und Rentner 7,-€.

 

 

 

Samstag, 8. Oktober 2016 10.00 – 18.00 Uhr Orgelexkursion 

Die Orgeln der Europäischen Orgelstraße

Orgelexkursion nach Bellingwolde, Rhede, Stapelmoor und Jemgum           

        

Am Samstag, dem 8. Oktober lädt das Organeum in Weener von 10.00 bis 18.00 Uhr zur Orgelexkursionen „auf der Europäischen Orgelstraße“ nach Bellingwolde, Rhede, Stapelmoor und Jemgum ein.

 

Das Ensemble der Europäischen Orgelstraße erweitert die historische Orgellandschaft um die Klangfarben anderer europäischer Orgelbautraditionen. Die Orgeln der Europäischen Orgelstraße lassen hörbar werden, wie die jeweilige Landessprache auf die Tongebung der landestypischen Orgeln abgefärbt hat.

 

Am Anfang der Reise erklingt die Schnitger & Freytag-Orgel im niederländischen Bellingwolde in der Magnuskerk. Die spätbarocke Orgel wurde 1797 von Arp Schnitgers Enkelsohn, Frans Caspar dem Jüngeren und Heinrich Hermann Freytag erbaut. Ihr Klang begeistert mit großem Farbenreichtum und sängerischer Intensität. 

 

Die originale italienische Orgel in der Alten Nikolauskirche zu Rhede erlangt durch ihre reine Stimmung besondere Expressivität. Mit klaren Höhen und sanften Bässen klingt sie auch in dem langen Nachhall der mittelalterlichen Kirche transparent. 

 

Begeisternd ist auch die Replik einer französischen Barockorgel in der Kreuzkirche Stapelmoor. Nach der Kirchenrenovierung wurde sie von ihren Erbauern technisch und klanglich verfeinert. Sie spielt mit neuer Frische auf.

 

Den Abschluss bildet die frühromantische englische William Walker-Orgel in der reformierten Kirche zu Jemgum. Helle Flöten, farbige Terzmixturen und festliche Zungen vereinen sich zu einer universellen, klassischen Orgel.


LKMD Winfried Dahlke erläutert die stilistischen Besonderheiten der Orgeln, stellt die Klangfarben vor und lässt die Orgeln mit ausgewählten Musikbeispielen konzertant erklingen.

 

Der Kostenbeitrag für die Busreise ab Organeum Weener beträgt pro Person 34,- Euro und für Schüler und Studenten ermäßigt 15,- Euro, auf Wunsch zuzüglich Mittagessen.

Anmeldung und Information im Organeum:

Tel. 04951 / 91 22 03

 

KALENDER
Events
In einer offenen Führung wird die Sammlung historischer Tasteninstrumente in der schmuckvollen ORGANEUM-Villa vorgestellt. Musikbeispiele lassen die Welt der Orgeln und ihrer Verwandten lebendig werden. Eintritt frei. Info: 04951/912203
Beginn: 28.09.2016 15:00 Uhr
Ende: 28.09.2016 16:00 Uhr