OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
BIBLIOTHEK / AKTUELLES

Neuigkeiten aus der Landschaftsbibliothek

Geänderte Öffnungszeiten zum Jahreswechsel


Bitte beachten Sie, dass die Bibliothek vom 27.12. bis zum 29.12.2017 geschlossen ist!

 

Ansonsten gelten die regulären Öffnungszeiten.

 

Ausstellung Gerd Rokahr 21.11.-22.12.2017

Unheimliche und verrufene Orte

"Sagen und Flurnamen in Ostfriesland" - zu dieser Wanderausstellung der Ostfriesischen Landschaft hat Gerd Rokahr eine Reihe von Zeichnungen geschaffen, die einzelne Ortssagen mit dem Blick des modernen Künstlers interpretieren. Die Originale sind jetzt in einer eigenen Ausstellung im Lesesaal der Landschaftsbibliothek zu sehen.

Buch des Monats Dezember

Sagen und Flurnamen in Ostfriesland

Aurich 2017

Sagen erhielten früher, als man sie noch als Schlüssel zu den "alten Wurzeln des Volksglaubens" verstand, die man bis in urgermanische Zeiten zurückzuverfolgen meinte, erheblich mehr Beachtung. Heute denkt man sehr viel nüchterner von solchen Zeugnissen volkstümlicher mündlicher Überlieferung, zugleich ist ihr Stellenwert stark gesunken.

 

Wie die Sagen gehörten auch die Flurnamen früher zur Alltagswelt im ländlichen Raum, und auch sie sind aktuell weniger geläufig. Flurnamen liefern aber - oft genug verschlüsselt und nicht ohne weiteres verständlich - ansonsten verschollene geschichtliche oder geographische Informationen. Deshalb ist ihre Deutung und Erklärung wichtig. Und schließlich beziehen sich Sagen und Flurnamen häufig aufeinander. Bei Strackholt gibt es den Flurnamen "Ostinsenbörg", der sich zwar leicht als Hinweis auf ein historisches "Steinhaus" erklären lässt, zu dem es zugleich aber auch eine schöne Sage über einen vergrabenen Schatz gibt. Es liegt also nahe, Flurnamen und Sagen miteinander in Beziehung zu setzen. (Details ...)

  

Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands

Die Landschaftsbibliothek Aurich und das Niedersächsische Landesarchiv - Staatsarchiv Aurich - veranstalten im Herbst 2017 und im Frühjahr 2018 wieder eine gemeinsame wissenschaftliche Vortragsreihe. Die Vorträge finden im Landschaftsforum im Altbau der Ostfriesischen Landschaft, Georgswall 1, statt und beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

 

2017

25.09. Dr. Benjamin van der Linde (Emden): Die Stadt Emden und ihre niederländische Garnison (1595/1603-1744) - fremdes Militär und lokale Bevölkerung im Spannungsfeld von Anpassung, Akzeptanz und Ablehnung (Details ...)

23.10. Prof. Dr. Antje Sander (Jever): Herrschaftssitze im Jeverland (Details ...)

20.11. Dr. Han Nijdam (Leeuwarden): Altfriesisches Recht in niederdeutscher Sprache in Ostfriesland und im Groningerland - die Emsinger, Rüstringer und Groninger Handschriftentraditionen des 15. und 16. Jh. (Details ...)

 

2018

22.01. Dr. Anne Kuhlmann-Smirnov (Berlin): Ohnmacht und Prestige der "Mohren" an frühneuzeitlichen Fürstenhöfen - schwarze Menschen im Spiegel der dynastischen Beziehungen der Cirksena (Details folgen)

19.02. Prof. Dr. Thomas Vogtherr (Osnabrück): Adelsherrschaft in Ostfriesland - ein nordwestdeutscher Sonderfall? (Details folgen)

19.03. Dr. Dietrich Diederichs-Gottschalk (Padingbüttel): "Mein Schall aufs Ewig weist" - Arp Schnitgers Selbstverständnis als Orgelbaumeister und seine Tätigkeit in Ostfriesland. Vorstellung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse über den "weitberühmten Orgelbauer" aus Hamburg (Details folgen)

 

Übersicht herunterladen

Archiv der Vorträge der vergangenen Jahre

  

zum Seitenanfang
KALENDER
Events