OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
BIBLIOTHEK / AKTUELLES

Neuigkeiten aus der Landschaftsbibliothek

Vortrag am 23. Oktober 2017: Herrschaftssitze im Jeverland

Prof. Dr. Antje Sander

Am 23. Oktober 2017 findet der zweite Vortrag der Landschaftsbibliothek Aurich und des Niedersächsischen Landesarchivs -Standort Aurich- im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands" in diesem Winterhalbjahr statt:

 

Prof. Dr. Antje Sander (Jever): Herschaftssitze im Jeverland

 

Steinhaus, Burg, Kirche, Turm, Wallanlage: Herrschaftssitze sind im friesischen Küstenraum vielgestaltig. Am Beispiel der Herrschaft Jever und der angrenzenden adeligen Herrlichkeiten im Spätmittelalter soll untersucht werden, wie Regentschaft ausgeübt wurde und welche Rolle dabei "Herrschaftssitze" spielten. Ihre Gestalt und ihre Funktion für die Herrschaftssicherung wandelten sich im Laufe des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die meisten dieser Orte sind heute auf den ersten Blick oft nicht mehr als Befestigungen zu erkennen. Vielerorts lassen sich aber noch spannende Spuren entdecken. (Details ...)

 

Der Vortrag findet wie üblich im Landschaftsforum statt, beginnt um 19.30 Uhr und kostet EUR 4,00 Eintritt. 

  

Ausstellung Ostfriesische Landschaften 01.08. bis 27.10.2017

Fotoausstellung von Martin Stromann

Geest und Moor, Watt und Marsch. Junge und alte Landschaften - sie alle prägen und präsentieren Ostfriesland. Ihre Unterschiede und Eigenheiten zeigen sich besonders dann, wenn man die Region aus der Luft betrachtet, wie Landschaftsfotograf Martin Stromann. 31 seiner großformatigen Luftaufnahmen hat der Bildredakteur des Ostfriesland-Magazins für eine Ausstellung in der Landschaftsbibliothek zusammengestellt. Sie ist noch bis zum 27. Oktober während der Öffnungszeiten zu sehen.

Buch des Monats Oktober

Im Dienste der Kriegsvorbereitung und der Kriegswirtschaft

Die "Schriftenreihe für die praktische Hausfrau" - Leipzig, Berlin 1936-1943

"Gut kochen! Gut wirtschaften!" - ein unverfänglicher Titel für einen Ratgeber, wenn er nicht aus dem Jahr 1936 stammen würde. Das Heftchen, das seinen Weg aus einem ostfriesischen Haushalt in die Landschaftsbibliothek fand, gehört zu einer "Schriftenreihe für die praktische Hausfrau" mit zunächst acht Broschüren, die in Verbindung mit der Reichsfrauenführung der NSDAP von dem ebenfalls 1936 gegründeten "Reichsausschuß für Volkswirtschaftliche Aufklärung" herausgegeben wurden. Beteiligt waren bei der Redaktion auch das Frauenamt der Deutschen Arbeitsfront und das Deutsche Frauenwerk mit den Abteilungen Volkswirtschaft-Hauswirtschaft und Reichsmütterdienst. Die Vorworte oder Geleitworte der Hefte stammen von der Reichsfrauenführerin Gertrud Scholtz-Klink. Sie war als "Führerin" der NS-Frauenschaft und des Deutschen Frauenwerks als den einzigen zugelassenen Frauenorganisationen nach 1933 die höchste politische Vertreterin der Frauen in Deutschland. Schon durch die Beteiligten wird deutlich, dass es sich hier um sehr viel mehr als nur harmlose Rezeptsammlungen und Haushaltsratgeber handeln muss. (Details ...)

  

Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands

Die Landschaftsbibliothek Aurich und das Niedersächsische Landesarchiv - Staatsarchiv Aurich - veranstalten im Herbst 2017 und im Frühjahr 2018 wieder eine gemeinsame wissenschaftliche Vortragsreihe. Die Vorträge finden im Landschaftsforum im Altbau der Ostfriesischen Landschaft, Georgswall 1, statt und beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

 

2017

25.09. Dr. Benjamin van der Linde (Emden): Die Stadt Emden und ihre niederländische Garnison (1595/1603-1744) - fremdes Militär und lokale Bevölkerung im Spannungsfeld von Anpassung, Akzeptanz und Ablehnung (Details ...)

23.10. Prof. Dr. Antje Sander (Jever): Herrschaftssitze im Jeverland (Details ...)

20.11. Altfriesisches Recht in niederdeutscher Sprache in Ostfriesland und im Groningerland - die Emsinger, Rüstringer und Groninger Handschriftentraditionen des 15. und 16. Jh. (Details folgen)

 

2018

22.01. Dr. Anne Kuhlmann-Smirnov (Berlin): Ohnmacht und Prestige der "Mohren" an frühneuzeitlichen Fürstenhöfen - schwarze Menschen im Spiegel der dynastischen Beziehungen der Cirksena (Details folgen)

19.02. Prof. Dr. Thomas Vogtherr (Osnabrück): Adelsherrschaft in Ostfriesland - ein nordwestdeutscher Sonderfall? (Details folgen)

19.03. Dr. Dietrich Diederichs-Gottschalk (Padingbüttel): "Mein Schall aufs Ewig weist" - Arp Schnitgers Selbstverständnis als Orgelbaumeister und seine Tätigkeit in Ostfriesland. Vorstellung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse über den "weitberühmten Orgelbauer" aus Hamburg (Details folgen)

 

Übersicht herunterladen

Archiv der Vorträge der vergangenen Jahre

  

zum Seitenanfang
KALENDER
Events