OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
AKTUELLES |
BIBLIOTHEK / AKTUELLES

Neuigkeiten aus der Landschaftsbibliothek

Vortrag am 25. September 2017: Emden und die niederländische Garnison

Dr. Benjamin van der Linde

Am 25. September 2017 findet der erste Vortrag der Landschaftsbibliothek Aurich und des Niedersächsischen Landesarchivs -Standort Aurich- in diesem Winterhalbjahr statt:

 

Dr. Benjamin van der Linde (Emden): Die Stadt Emden und ihre niederländische Garnison (1595/1603-1744) - fremdes Militär und lokale Bevölkerung im Spannungsfeld von Anpassung, Akzeptanz und Ablehnung

 

Im Zuge der "Emder Revolution" 1595 kamen erstmalig niederländische Truppenverbände nach Emden. Gerufen, um eine gewaltsame Eskalation des Konflikts in der Stadt zu verhindern, wurde mit dem Haagischen Vergleich von 1603 eine feste niederländische Garnison in Emden errichtet. Während das sich neu konstituierende niederländische Staatsgebilde auch den Schutz seiner Außengrenze sicherstellen wollte, wirkte die Anwesenheit der ausländischen Truppen zugleich stabilisierend auf die innenpolitisch krisenhaft zugespitzte Lage in Ostfriesland. Die "staatischen" Truppen wurden erst 1744 mit der Machtübernahme durch die preußische Krone in Ostfriesland wieder abgezogen. (Details ...)

 

Der Vortrag findet wie üblich im Landschaftsforum statt, beginnt um 19.30 Uhr und kostet EUR 4,00 Eintritt. 

  

Wachhaus Emden 1611

Großer Bücherflohmarkt vom 26. September bis zum 13. Oktober

Unser großer Herbstflohmarkt findet in diesem Jahr vom 26. September bis zum 13. Oktober statt. Neben Doppelstücken ostfriesischer Regionalliteratur stehen vor allem preisgünstige Romane, Ratgeber, Naturführer, Reiseliteratur, Bildbände und weitere Sachliteratur aus zweiter Hand zum Verkauf, die der Bibliothek zu diesem Zweck überlassen worden sind.

 

Zu erwerben ist aber auch pädagogische Literatur, die mehrfach vorhanden ist oder im Bestand nicht mehr benötigt wird; Schallplatten, CDs und Videos runden die bunte Mischung ab. Die Büchertische stehen im Eingangsbereich der Landschaftsbibliothek, bei gutem Wetter auch draußen.

  

Ausstellung Ostfriesische Landschaften 01.08. bis 27.10.2017

Fotoausstellung von Martin Stromann

Geest und Moor, Watt und Marsch. Junge und alte Landschaften - sie alle prägen und präsentieren Ostfriesland. Ihre Unterschiede und Eigenheiten zeigen sich besonders dann, wenn man die Region aus der Luft betrachtet, wie Landschaftsfotograf Martin Stromann. 31 seiner großformatigen Luftaufnahmen hat der Bildredakteur des Ostfriesland-Magazins für eine Ausstellung in der Landschaftsbibliothek zusammengestellt. Sie ist noch bis zum 27. Oktober während der Öffnungszeiten zu sehen.

Buch des Monats September

Ein Buch als "Trostbalsam"

Haring van Harinxma schreibt 1645 in Emden über den Tod seiner Frau

Haring van Harinxma, geboren 1604 im niederländischen Doesburg, ist in einer kleinen Rolle in die ostfriesischen Annalen eingegangen, weil er 1645 in ein Dauerdrama der ostfriesischen Geschichte verwickelt war: Als Stellvertreter des Stadtkommandanten der Staatischen Truppen in Emden, Erhard von Ehrentreuter, wurde er nach dessen Rücktritt auf Wunsch der Stadt Emden für das Amt des Kommandanten der niederländischen Garnison in Emden vorgeschlagen. Weil die Generalstaaten aber mit einem eigenen Kandidaten andere Interessen gegenüber der Stadt durchdrücken wollten, musste van Harinxma die Stadt verlassen.

 

Kaum bekannt ist aber, dass van Harinxma als Mitglied des friesischen Hochadels auch musisch gebildet, als ein bedeutender niederländischer Schriftsteller des 17. Jahrhunderts gilt. Nachdem van Harinxma 1629 seine militärische Laufbahn aufgenommen hatte, begann er etwa ab 1630 mit eigenständigen literarischen Versuchen. Überliefert sind Trostgedichte für die Mitglieder der friesischen Adelselite. Zwei Gedichte hat er für Anna Margareta Rengers verfasst, die 1633 erst den Tod ihres Mannes Hero Mauritz Ripperda und 1634 auch ihres Sohnes Haeyo zu beklagen hatte. 1635 entstand ein Gedicht zum Tod von Edsert von Eminga, dem Bruder der zweiten Frau seines Schwiegervaters. Und als der friesische Stadthalter Hendrik Casimir 1640 getötet wurde, schrieb er auch für diesen ein Trauergedicht in der Form eines Akrostichons. (Details ...)

  

zum Seitenanfang
KALENDER
Events