OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
SEHNSUCHT NEUE HEIMAT - ANKOMMEN IM NORDWESTEN |
KULTUR / VERNETZUNG IN OSTFRIESLAND / SEHNSUCHT NEUE HEIMAT - ANKOMMEN IM NORDWESTEN

Kultur mit Geflüchteten

 

Sehnsucht neue Heimat – Ankommen im Nordwesten ist ein Gemeinschaftsprojekt der Emsländischen Landschaft, der Ostfriesischen Landschaft sowie des Landschaftsverbands Osnabrücker Land und wird gefördert durch das Land Niedersachsen (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems).

In sechs Teilprojekten, die durch regionale kulturelle Einrichtungen und Vereine durchgeführt werden, soll über Theater- und Filmprojekte, Konzeption und Erstellung von Ausstellungen und gemeinsame künstlerische Betätigungen die Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichen Kriegs- und Fluchterfahrungen ermöglicht werden. Damit soll ein Beitrag zur Integration von Geflüchteten und Zugewanderten im ländlichen Raum geleistet werden.

 

 

Im Rahmen des Projektes werden die folgenden sechs Teilprojekte durchgeführt:

 

·       Kunstschule Zinnober, Papenburg: „Künstleratelier international“

Im Stiefelknecht Haus auf Gut Altenkamp bietet die Kunstschule Kunstinteressierten mit und ohne Fluchthintergrund im Rahmen eines offenen Ateliers ein Forum, in dem sie sich über Kunst austauschen, Kontakte knüpfen und kostenfrei künstlerisch tätig werden können.

 

·       Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ) der Emsländischen Landschaft, Lingen: Brennpunkte/heimat.los II

Im Rahmen mehrerer Aktionen im öffentlichen Raum, an denen sowohl Gruppen des TPZ, als auch Studenten, Geflüchtete und zufällig anwesende Passanten teilnehmen, sollen Begriffe wie Heimat, Flucht, Ängste und brisante gesellschaftliche Themen diskutiert werden.

 

·       Arbeitskreis Geschichte der Judenverfolgung in der Samtgemeinde Bersenbrück: „Was man zum Leben braucht… Neubeginn in der Region Bersenbrück nach Krieg, Unfreiheit und Flucht“

Das partizipative Ausstellungsprojekt thematisiert die Schwierigkeiten und das Gelingen von Integration in Vergangenheit und Gegenwart. Flucht und Vertreibung im Kontext des 2. Weltkriegs, die Zuwanderung von Russlanddeutschen sowie aktuelle Flüchtlingsbewegungen sind die Kernthemen der Ausstellung.

 

·       Abenteuer Kunst e. V., Osnabrück: Neue Kooperationen für Flüchtlingsateliers in Osnabrück

Geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an Sprachlernklassen teilnehmen, erhalten wöchentlich die Möglichkeit der Teilhabe an kultureller Bildungsarbeit im Rahmen von künstlerischen und musikalischen Aktivitäten. Zudem wird ein offener dreitägiger Ferienworkshop angeboten.

 

·       Medienzentrum Aurich: Willkommen in Ostfriesland. Ein filmisches Dokumentarexperiment

Gemeinsam diskutieren Geflüchtete und MigrantInnen über das eigene Lebensumfeld, die jeweiligen Herkunftsgebiete und die Fragen nach einer gemeinsamen Heimat. Dabei geht es auch um den Blick auf das neue Lebensumfeld in Ostfriesland.

 

·       Ostfriesisches Teemuseum Norden: Von Vietnam nach Ostfriesland – Ankunft und Aufnahme der Boatpeople in Norden-Norddeich

Die Integration der Boatpeople aus Vietnam gilt als die erfolgreichste Integrationsleistung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Angesichts der aktuellen Flüchtlingsdebatte wird das Thema in Zusammenarbeit mit der Conerus-Schule Norden nicht zuletzt aufgegriffen, um aus der historischen Perspektive mögliche Antworten auf aktuelle Herausforderungen abzuleiten.

 

 

Auftaktveranstaltung „Sehnsucht neue Heimat – Ankommen im Nordwesten“

am 12. Mai 2017 in Bersenbrück

Im Beisein des Schirmherrn Dr. Hans-Gert Pöttering, Franz-Josef Sickelmann, Landesbeauftragter des Amtes für Regionale Landesentwicklung Weser-Ems und Vertreterinnen der Emsländischen Landschaft, des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land sowie der Ostfriesischen Landschaft und rund 350 BesucherInnen wurde festlich das gemeinsame Projekt „Sehnsucht neue Heimat – Ankommen im Nordwesten" eröffnet.

 

 

Foto: Katrin Rodrian

 

Das Gemeinschaftsprojekt "Sehnsuch neue Heimat - Ankommen im Nordwesten" der Ostfriesischen Landschaft, der Emsländischen Landschaft, sowie des Landschaftsverbands Osnabrücker Land wurde im April 2017 in die sogenannte Best-Practice-Datenbank der Kultusministerkonferenz für Kulturprojekte von und mit Geflüchteten aufgenommen.
Aufgrund der Auszeichnung wird das Projekt auf der 5. Integrationskonferenz -Gesellschaftliche Teilhabe-, sowie auf dem Demografiekongress des „Zukunftsforums Niedersachsen“ in Hannover einer breiten Öffenztlichkeit präsentiert.

 

KALENDER
Events