OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
GÄSTEFÜHRUNG IN OSTFRIESLAND |
KULTUR / VERNETZUNG IN OSTFRIESLAND / GÄSTEFÜHRUNG IN OSTFRIESLAND
Foto: Reinhard Former

 

Am 24. März 2017 fand in der Ostfriesischen Landschaft das Gründertreffen der neu initierten Arbeitsgemeinschaft „Gästeführung in Ostfriesland“ unter der Federführung der LEB Weser-Ems/Nord statt.

 

Nach dem Vorbild einer seit Jahren erfolgreichen „AG Kulturtourismus“ bei der Oldenburgischen Landschaft, soll jetzt durch eine Arbeitsgemeinschaft in Ostfriesland ein großes Netzwerk geknüpft werden, um eine gute, qualifizierte Arbeit der Gästeführer weiter auszubauen und nachhaltig zu stärken. Diese Arbeitsgemeinschaft besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Destinationen, die sich etwa viermal im Jahr treffen, um sich auszutauschen, Projekte umzusetzen und eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Der Vorteil dieser Zusammenarbeit liegt in einer engeren Vernetzung sowie in der Bündelung und Kommunikation gemeinsamer Interessen.

Pressemitteilung 28. März 2017

 

„Gästeführen mit Stern“ bald auch in Ostfriesland?

Modell aus Oldenburg könnte Vorbild für Regionale Arbeitsgemeinschaft sein

 

AURICH – Das Forum der Ostfriesischen Landschaft war kürzlich Treffpunkt von Gästeführerinnen und Gästeführern aus ganz Ostfriesland. Die 20 Vertreter der verschiedenen Gästeführergruppen stellten erste Überlegungen an, wie sie im Rahmen eines Netzwerks ein bereits im Raum Oldenburg erfolgreich arbeitendes Modell auch in Ostfriesland installieren können.

Eingeladen hatten die Kulturagentur der Ostfriesischen Landschaft und die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen (LEB), die seit 20 Jahren für den Tourismus aktiv ist und Gästeführerinnen und Gästeführer unter der Marke „Gästeführen mit Stern“ qualifiziert. Aus diesem Engagement ist inzwischen ein großes Netzwerk entstanden, das LEB und Ostfriesische Landschaft künftig nachhaltig stärken möchten, so das erklärte Ziel. 

Als Vorbild könnte die erfolgreiche „Arbeitsgemeinschaft Kulturtourismus“ der Oldenburgischen Landschaft dienen, die seit einigen Jahren mit der LEB geführt wird. Sie besteht aus Vertretern der verschiedenen Destinationen, die sich mehrmals im Jahr treffen, um sich auszutauschen, Projekte umzusetzen und eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

Landschaftsdirektor Dr. Rolf Bärenfänger, der die teilnehmenden Gästeführerinnen und Gästeführer begrüßte, betonte die gute und langjährige Zusammenarbeit mit der Oldenburgischer Landschaft und der LEB. Er zeigte sich aufgeschlossen, dieses Modell auch in Ostfriesland zu testen, das im Anschluss von Dr. Jörgen Welp von der Oldenburgischen Landschaft vorgestellt wurde.

Beim anschließenden Erfahrungs- und Meinungsaustausch, moderiert von der Leiterin der Kulturagentur der Ostfriesischen Landschaft, Katrin Rodrian, und Dr. Natalie Geerlings, LEB, wurde erörtert, mit welchen Erwartungen, Zielen und Ideen die Anwesenden gekommen waren. Es stellte sich heraus, dass die Gruppen zwar unterschiedliche Schwerpunkte und Angebote haben, aber vor ähnlichen Herausforderungen stehen und sich eine bessere Vernetzung wünschen. Das Gespräch habe gezeigt, dass ein intensiver Austausch sowohl für die Entwicklung touristischer Angebote als auch für eine gemeinsame Interessenvertretung nach außen von Vorteil sein könnte, schlussfolgerten Dr. Natalie Geerlings und Katrin Rodrian.

Ein nächster Termin ist für September angesetzt. Dann soll während einer einjährigen Probezeit beraten werden, wie die Zusammenarbeit der Gästeführerinnen und -führer „mit Stern“ in Ostfriesland umgesetzt werden kann.

 

 

KALENDER
Events