OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 179967
Landschaft von Ostfriesland
Vorwort |
Vorwort

Grußwort des Niedersächsischen Ministerpräsidenten

Ministerpräsident Stephan Weil, Bildrechte: Niedersächsische Staatskanzlei

Unter dem Motto „Sturm und Klang“ finden zum sechsten Mal die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft statt. Gerne habe ich auch dieses Mal wieder die Schirmherrschaft übernommen.


Die Gezeitenkonzerte sind eine Erfolgsgeschichte! Seit 2012 konnte die Zahl der Besucherinnen und Besucher kontinuierlich gesteigert werden. Zu Beginn waren es etwa 5000 Zuhörerinnen und Zuhörer, die die hohe Qualität der Konzerte zu schätzen wussten; 2016 kamen bereits 10.000 Musikbegeisterte. Inzwischen haben die Gezeitenkonzerte einen festen Platz im Kulturkalender der Region gefunden.


In den Veranstaltungen präsentieren sich etablierte und renommierte Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland. Aber auch der junge und talentierte Nachwuchs findet sein Podium. Dabei reizt nicht nur das Musikangebot selbst: Die Gezeitenkonzerte bringen Musik an faszinierende Orte wie Dorfkirchen, Kurhäuser, das Emder Fährhaus oder die Kunsthalle Emden. Daneben bieten sie einen bunten Strauß an spannenden kultur- und naturtouristischen Streifzügen als Begleitprogramm.


Niedersachsen ist ein vitales und dynamisches Musikland. Zahlreiche Akteure gestalten die vielfältige musikalische Landschaft – von professionellen Konzertreihen bis hin zu Festivals. Allerorts wird auf hohem Niveau in unterschiedlichsten Formationen Musik gemacht. Die Gezeitenkonzerte sind ein schönes Beispiel dafür.


Mein besonderer Dank gilt allen Unterstützerinnen und Unterstützern, Kooperationspartnerinnen und –partnern, sowie dem Freundeskreis der Gezeitenkonzerte. Ohne Ihr vielfältiges Engagement wäre eine Veranstaltungsreihe wie diese nicht möglich.


Dem Publikum wünsche ich viele schöne und inspirierende Konzerterlebnisse. Lassen Sie sich mitreißen!


Hannover, im Dezember 2016


Stephan Weil
Niedersächsischer Ministerpräsident

Liebe Musikfreunde!

Rico Mecklenburg
Foto: Karlheinz Krämer

Dankbar blicken wir zurück auf fünf Jahre Gezeitenkonzerte. Gleichzeitig können wir dank der Vertragsverlängerung mit Prof. Matthias Kirschnereit als künstlerischem Leiter auf die Kontinuität der hervorragenden musikalischen Leistungen und vielfältige Programme in den kommenden fünf Jahren vertrauen.

Ermöglicht werden die Gezeitenkonzerte durch eine Vielfalt an Sponsoren. Es macht uns sehr froh, dass uns die meisten von Anfang an die Treue halten und manche sogar noch hinzukommen bzw. ihr Engagement erweitern. Das Volkswagen Werk Emden unterstützt uns auch in diesem Jahr, indem es uns den Fuhrpark sowie eine Halle zur Nutzung für ein Gezeiten-Classixx-Konzert zur Verfügung stellt.

Dem wichtigen Jahresthema „Reformation“ widmen sich die Gezeitenkonzerte am ersten Augustwochenende in zwei speziellen Konzerten des Knabenchor Hannover in Norden sowie mit Concerto Foscari in Neustadtgödens. Darüber hinaus findet es Eingang in zahlreiche der Streifzüge. Durch die frühen Sommerferien wird das spannende Schülermanager- Projekt TONALi-Tour dem Festival vorgeschaltet.

Mit Stolz erfüllt es mich, dass Ministerpräsident Stephan Weil in diesem Jahr erneut die Schirmherrschaft übernommen hat.

Herzlich lade ich Sie im Namen der Ostfriesischen Landschaft zu den Gezeitenkonzerten unter dem kraftvollen Motto „Sturm und Klang“ ein und freue mich darauf, Sie im Sommer zahlreich begrüßen zu dürfen.

Rico Mecklenburg
Landschaftspräsident

Liebe Musikfreunde, verehrtes Konzertpublikum!

Prof. Matthias Kirschnereit
Foto: Karlheinz Krämer

Zu den 6. Gezeitenkonzerten heiße ich Sie sehr herzlich WILLKOMMEN!

Dank Ihrer Unterstützung, Ihrer Konzertbesuche und Ihres Enthusiasmus haben Sie in kürzester Zeit unser junges Festival zu dem gemacht, was es heute ist: ein einzigartiges, exquisites Kulturangebot für Ostfriesland und ein unwiderstehlicher künstlerischer Magnet weit über die Region hinaus.

Mit wunderbaren Klängen haben die Gezeitenkonzerte im vergangenen Jahr über 10.000 Musikfreunde „im Sturm“ erobert! „Sturm und Klang“ – unser diesjähriges Motto – unterstreicht die Gezeiten-Idee auf das Schönste. Atemberaubende Musik in magischem Ambiente, innovative Konzertformate, Aufbruch und Schönheit, Förderung herausragender Talente sowie begeisternde Schulprojekte, regionale Verbundenheit und Identifikation; kurzum: Weltklasse an der Nordseeküste! Namen wie Grigory Sokolov, Christian Tetzlaff, Angelika Kirchschlager, Sabine Meyer, Leif Ove Andsnes, Juliane Banse, Alice Sara Ott, Christoph Poppen, Lena Neudauer, Nuria Rial, Knabenchor Hannover, Mathias Eick Quintet, Hong Kong Sinfonietta, Deutsche Kammerakademie Neuss, Sigiswald Kuijken u.v.m. lesen sich wie ein „who’s who“ der internationalen Klassikszene.

In seinen Begrüßungsworten zum Eröffnungskonzert bezeichnete Ministerpräsident Stephan Weil 2016 die Gezeitenkonzerte als „...den neuen strahlenden Kometen am Festivalhimmel“. Diese Worte bedeuten für uns Lob und Ansporn zugleich:

Mögen die großartigen Künstlerinnen und Künstler der Gezeitenkonzerte uns allen zauberhafte und unvergessliche Konzerterlebnisse bereiten.

Prof. Matthias Kirschnereit
Künstlerischer Leiter

 

KALENDER
Events